Mobilitätsmanagement

Mobilitätsmanagement wird im Podcast zusammengefasst so erklärt: Design von cleverer Mobilität für Firmenangestellte (ganzer Podcast von 8 Minuten). Wir selber durften noch beim Verkehrsverbund Luzern zusammen mit Partnern ein solches Konzept mit Hirslanden erarbeiten (Konzept, 11 Juli 2016). Kürzlich hat die Luzerner Zeitung diesbezüglich Ergebnisse publiziert. Fazit: Schön, werden immer mehr solche Beispiele breit veröffentlicht. Das animiert zum Nachahmen. Zudem lässt sich das Resultat sehen: Im Podcast wird von durchschnittlich 20% Umsteigerquote vom MIV zum öV/Langsamverkehr gesprochen (notabene freiwillig, weil die Alternativen verbessert wurden), Hirslanden hat innerhalb 4 Jahre bereits 26% erreicht (dies zu jährlichen Kosten von 350’000.-). Im Mobilitätsmanagement liegt also noch riesiges Potenzial, was viele Strassen-Grossprojekte zu viel höheren Kosten nur schwer leisten. Zudem ist cleveres Mobilitätsmanagement gar kurzfristig umsetzbar, sofern man – wie bei Hirslanden – auf ein hochmotiviertes Team trifft. Weiter so: Wir sind gespannt, was noch drin liegt …

Zurück

Trafiko