Smart City mit Fokus Mensch

Bereits im Blogbeitrag im Oktober 2016 war Jan Gehl bei uns Thema. Sein Dokumentarfilm «The Human Scale» zeigt eindrücklich, wie man Städte weiterentwickeln muss, damit Menschen wieder im Mittelpunkt stehen und sich wohl fühlen. Nun ist er uns mit dem Interview im brand eins wieder über den Weg gelaufen. Wir pflichten ihm bei, dass wir die Menschen an sich wieder in Bewegung setzen müssen. Sein Gradmesser für gute Städte ist offenbar, wie viele Kinder und alte Menschen sich auf den Strassen und Plätzen aufhalten (es sind gemäss seinen Aussagen eben nicht die spektakulären Architekturentwürfe oder die leistungsfähigen Verkehrssysteme). Auch seine Empfehlung teilen wir vollends: Keine einzelnen brutalen Handstreiche beim anstehenden Umbau der Städte. Die Ziele sind eher in vielen Trippelschritten zu erreichen. «Denn auf diese Weise ist der Umbau zwar stets spürbar, aber nie schmerzhaft», wie das Erfolgsgeheimnis in Kopenhagen lautet.

Zurück

Trafiko