Team

Roman Steffen, Kasimir Stadler und Christoph Zurflüh gründeten 2016 die Trafiko AG mit der Idee, komplexe Mobilitätsprojekte interdisziplinär zu lösen. Trafiko bedeutet in der Weltsprache Esperanto «Verkehr».

 

Roman Steffen – Trafiko

Roman Steffen

Roman Steffen (1977) setzt sich stark mit der zukünftigen Mobilität auseinander, sei es in Konzepten, in der Ausbildung oder mit eigenen Produkten (z.B. Trafikguide oder Trafikpoint). Zuvor übernahm der Mitgründer von Trafiko während sieben Jahren  beim Verkehrsverbund Luzern die Verantwortung für die langfristige Planung des öffentlichen Verkehrs im Kanton Luzern. Roman Steffen initiierte unter anderem das System RBus mit und setzte Akzente beim Mobilitätsmanagement. In der Bahnplanung entwickelte er Konzepte und war im engen Austausch mit allen Staatsebenen und Verkehrsunternehmen.
Nach seiner Masterausbildung zum Bauingenieur (Vertiefung Verkehr) an der ETH Zürich arbeitet Roman Steffen bei den Ingenieurfirmen Rapp Trans AG, Margedant AG und beim städtischen Verkehrsbetrieb BERNMOBIL. Bei letzterem war er für die Einführung des Trams Bern West mitverantwortlich. Neuen Schwung holte er sich vor kurzem beim CAS Change & Innovationsmanagement an der HSG in St.Gallen.
In der Freizeit ist der zweifache Familienvater Roman Steffen Stiftungsratspräsident der Jugendalp Eigenthal.
CV Roman Steffen   roman.steffen@trafiko.ch

 

Christoph Zurflüh – Trafiko

Christoph Zurflüh

Christoph Zurflüh (1986), Mitgründer von Trafiko, befasst sich unter anderem mit der Abstimmung von Mobilität und Arealentwicklungen im Kontext von Smart City (z.B. Mandat Gebietsmanagement Smart City LuzernNord). Beim Verkehrsverbund Luzern war Christoph Zurflüh während fünf Jahren verantwortlich für die externe Kommunikation. In dieser Funktion übernahm er auch die Rolle des Mediensprechers. Zudem leitete Christoph Zurflüh beim Verkehrsverbund Luzern beispielsweise die Kampagne Jeder Tag ist öV-Tag oder entwickelte die Marke öV-LIVE für die Fahrgastinformation.
Weitere Erfahrungen in der Kommunikation sammelte er als Moderator und Redaktor bei Radiostationen in Luzern und Winterthur. Christoph Zurflüh verfügt ausserdem über ein CAS in Unternehmenskommunikation. Weiter arbeitete der gelernte Geomatiker und ausgebildete Bachelor in Verkehrssysteme ZFH beim Ingenieurbüro Emch+Berger WSB AG und bei der Dienststelle Verkehr und Infrastruktur des Kantons Luzern. Nebenberuflich engagiert sich Christoph Zurflüh als Gitarrist und Manager bei der Band 7 Dollar Taxi.
CV Christoph Zurflüh   christoph.zurflueh@trafiko.ch

 

Kasimir Stadler – Trafiko

Kasimir Stadler

Ein Schwerpunkt der Arbeit von Trafiko-Mitgründer Kasimir Stadler (1979) bilden Mobilitätskonzepte und der dazugehörige Betrieb der Mobilitätsangebote auf Arealen (z.B. Matteo Kriens). Kasimir Stadler hat Erfahrung als Finanzchef beim Automobilzulieferer Sateco. Vorher war er in gleicher Funktion beim Startup Optixx AG beschäftigt, was ihm viel Erfahrung in der Führung von Firmen in jeder unternehmerischer Situation brachte.
Die Wirtschaftsausbildung mit Vertiefung Finance und Tourismus/Verkehr genoss er an der Universität Bern. Praktisches betriebswirtschaftliche Handwerk erlangte er ausserdem beim Wirtschaftsprüfer PricewaterhouseCoopers. Brancheninputs und Kontakte holte er sich an der ETH Zürich beim CAS Mobilität der Zukunft – Neue Geschäftsmodelle. Privat ist Kasimir Stadler begeisterter Berggänger, was soweit führte, dass er die SAC Hüttenwartsausbildung absolvierte. CV Kasimir Stadler  kasimir.stadler@trafiko.ch

 

Noah Sidler

Seit 2020 neu im Trafiko-Team ist Noah Sidler (1993). Er verfügt über einen Bachelor in Stadt-, Verkehrs- und Raumplanung der Hochschule für Technik in Rapperswil. Erste berufliche Erfahrungen sammelte Noah Sider bei der SBB und der Stadt Luzern. Zudem arbeitete der gelernte Kaufmann Öffentlicher Verkehr am Institut für Raumentwicklung in Rapperswil. Noah Sidler setzt sich bei Trafiko vor allem mit Mobilitätskonzepten, Mobilitätsmanagement und Mobilitätsstrategien auseinander. noah.sidler@trafiko.ch

Trafiko